Kreisliga D: FC Altena 2 – TuS Ennepe 2 0:6 (0:2)

Mit einem Qualitativ leicht geschwächten Kader, reiste unsere zweite am Sonntag nach Altena. Am ende gab es einen  deutlichen Sieg und die Tabellenführung der Kreisliga D.

Trotz zahlreicher Umstellungen, fand man sehr gut in das Spiel hinein und erspielte sich von beginn an sehr viele Torchancen, die aber wie so oft ungenutzt blieben. Bis zur 32 Minute erhöhten die Schwenker permanent das Tempo und so erlöste Marvin Braun die rot weißen mit dem 1:0. Unbeeindruckt von der Führung hielten unsere Mannschaft das Tempo hoch und sollte vor der Pause durch einen Genie streich von Ahmad Chehade dafür belohnt werden. Nach einer Ecke wert die Altenar Defensive denn Ball ins Zentrum direkt vor die Füße von Jörg Haake ab, der den Ball mit einem strammen Schuss Richtung Tor befördert. Ahmad bekommt noch seine Hacke an den Fuß und befördert den Ball unhaltbar für den Keeper zum 2:0 Pausenstand ins Tor.

Mit wieder Anpfiff der Partie finden die Schwenker schnell in ihr Druckvolles Spiel zurück und bekommen in der 51. Min. einen Handelfmeter zugesprochen, den Marvin Braun sicher verwandelt. Das Spiel findet weiterhin nur vor dem Altenar Tor statt und so erzielen Marc Seeländer ( 57.) und der zuvor eingewechselte Sascha Degener (84.) die weiteren Tore. Den Schlusspunkt setzt Seeländer in der 90. mit dem 6:0.

Mit dem verdienten Sieg sichert sich der TuS die Tabellenführung und geht nun mit viel Selbstvertrauen in die kommenden Partien.

 

Kreisliga D: TuS Linscheid-Heedfeld 2 – TuS Ennepe 2 0:8 (0:4)

Drei Elfmeter und eine Rote Karte. Im dritten Spiel konnte unsere Herren Zweitvertretung ihren dritten Sieg feiern und steht somit auf Platz 2 in der Tabelle der Kreisliga D. Gegen Linscheid-Heedfeld feierte man einen deutlichen Sieg und nutze seit langen die ersten Torchancen.

Ungewohnt effektiv startete die Kloy Elf am Sonntag in die Partie. Die ersten beiden Tormöglichkeiten von Stürmer Marvin Braun in der 5. Min. und in der 8. Min. durch einen Elfmeter, fanden direkt den weg ins Tor. Somit wurden früh die weichen auf einen Sieg gestellt. Danach erhöhten die Schwenker das Tempo und ließen den Linscheidern wenig Möglichkeit sich Spielerisch zu entfalten. In der 28 Min. wird Studberg im 16er gefoult und den fälligen Elfmeter versenkt Seeländer sicher im Tor zum 3-0. Den Pausenstand von 4-0 erzielt C. Miekus in der 39 Min.

Auch in der Zweiten Halbzeit halten die Schwenker das Tempo hoch und erspielten sich die ein oder andere Torchance. In der 58. Min. erhöht wieder Braun auf 5-0. In der 69. Min. muss der Schiedsrichter wieder auf Elfmeter entscheiden. Langer Ball vom Eingewechselten Reich auf Braun, der den Ball über den Keeper lupft, ein Linscheider Akteur will für seinen geschlagenen Torhüter klären und Faustet den Ball über das Tor. Den fälligen Elfmeter verwandelt Reich sicher. In der 76. Minute erhöht Krumke noch auf 6-0, mit einem satten Distanzschuss und in der 85. Min. darf der zuvor eingewechselte Kartschewski auch noch mal ran. Nach einer Bültmann Flanke, die durch einen Traumhaften Hageböck Pass möglich gemacht wurde, erzielte er den Endstand zum 8-0.

Bilder von der Partie:

Trainingsauftakt unserer Zweiten

Am 12.07.2016 startet unsere Zweite Mannschaft in die Vorbereitung, ab 19 Uhr bittet das Trainerteam um Sascha Kloy zum lockeren Auftakt in die FK Söhnchenarena.

Neue Gesichter sind natürlich gerne gesehen.

Die ersten Testspiele der Mannschaft stehen auch schon fest. Am 21.07 um 19:30 Uhr spielt man gegen die zweite vom TuS Stöcken-Dahlerbrück in Schalksmühle und am 24.07 um 13 Uhr zuhause gegen den SC Zurstraße.

Kreisliga D: FC Lüdenscheid – TuS Ennepe 2 2:1 (0:0)

Am späten Sonntagnachmittag passte der TuS sich dem Wetter an.  In einem schwierigen Spiel verloren wir unglücklich gegen den schon feststehenden Aufsteiger FC Lüdenscheid.

IMG_5710

Machte sich selbst zum Hauptdarsteller der Partie

Die Enneper fanden gut ins Spiel und dominierten dies bis zur 35 min von da an gab das Team das Spiel Stück für Stück aus der Hand. So kam der FC Lüdenscheid immer mehr zu Torchancen die noch ungenutzt blieben. Der Unparteiische gab zu diesem Zeitpunkt leider durch sehr fragwürdige Entscheidungen seinen Senf dazu, so gab er einen Elfmeter, den er wieder zurück nahm um ihn dann doch wieder zu geben. Bemerkenswert zu erwähnen war die Sportliche Fairness der Lüdenscheider, die diesen Elfmeter, er zudem unberechtigt war, absichtlich verschossen haben.

IMG_5683

Der Torschütze zum einzigen Schwenker Tor – Alex Balzer

Nach wieder Anpfiff erlöste Alexander Balzer den TuS E mit der verdienten 1:0 Führung.  Statt die nötige Ruhe ins Spiel zu bekommen unterlief dem TuS Ennepe einige flüchtigkeitsfehler wodurch die Lüdenscheider zu weiteren Torchencen kamen, die aber an Torwart Killic scheiterten. In der 85 min. wurde der Torwart überwunden und der FC glich aus. Der TuS wurde nervös und verloren die Übersicht über das Spiel und so kam es dann wie es kommen musste. In der 90 min. gelang Lüdenscheid der Siegtreffer zum 2:1.

Aufstellung: Serkan Killic, Michael Kiedrowski, Jürgen Bültmann, Andre Reich, Aaron Heims ( Daniel Hamm), Timo Salomon, Marvin Braun, Marc Seeländer, Jörg Haake (Aaron Heims), Alexander Balzer ( Lars Kartschewski), Domenic Krumke

Kreisliga D: TuS Ennepe 2 gegen TuS Herscheid 2

In einem temporeichen Spiel unterlagen unsere Zweite unglücklich mit 1:2.

IMG_5604

Eine der vielen ungenutzten Tor Chancen

Beide Mannschaften spielten einen sehr guten Fußball bei dem keinem was Geschenk wurde. Die Schwenker spielten von Anfang an ein sehr gutes Pressing und kamen auch zu einigen guten Chancen, die aber ungenutzt blieben. Nachdem in der Vorwärts Bewegung der Ball verloren ging blieb unserem Libero nichts anderes übrig als an der Strafraumgrenze den Gegner mit einem taktischem Foul zu stoppen. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und so ging Herscheid in der 16 min mit 1:0 in Führung. Die Enneper erhöhten das Tempo um den Ausgleich noch vor der Pause zu schießen aber dieser blieb aus.

Ennepe kam hoch motiviert aus der Kabine und erhöhten nochmals den Druck auf das Gegnerische Tor. Durch einen schönen Spielzug in der 55 min wurde es Belohnt. Marvin Braun beendete den Spielzug mit dem Ausgleich.

Ein hohes Tempo und Robuste Zweikämpfe zeichneten das Spiel aus.

Ein hohes Tempo und Robuste Zweikämpfe zeichneten das Spiel aus.

Die ca. 100 Zuschauer vom TuS Linscheid-Heedfeld und vom Fc Phoenix Halver peitschten die Enneper immer wieder nach vorne und machten aus der FK SöhnchenArena einen richtigen Hexenkessel. Doch trotz aller Motivation blieb der Führungstreffer leider aus.

So wie es im Fußball dann kommt „ wer vorne die Tore nicht macht, wird hinten bestraft“, die Herscheider bekamen in 85 min einen Freistoß ca. 20 Meter vor Tor. Der geschossene Ball prallte von der Latte genau vor den Füßen eines Herscheiders und dieser schob den Ball zum unglücklichen 1:2 über die Linie.

Fazit: Taktisch gutes Spiel und wir gratulieren den FC Phoenix Halver 2 und dem FC Lüdenscheid zum  Aufstieg.

Aufstellung:

Serkan Killic, Michael Kiedrowski, Jürgen Bültmann, Andre Reich ( 89 min. Lars Kartschewski), Oliver Hageböck ( 75 min. Sascha Degener), Timo Salomon, Marc Seeländer, Marvin Braun, Daniel Hamm, Aaron Heims, Domenic Krumke

Kreisliga D: TuS Ennepe 2 gegen TSV Lüdenscheid 3 13:2 (7:1)

In einer sehr fairen Partie gegen TSV Lüdenscheid III gelang es dem TUS ein Sieg im zweistelligen Bereich.

Der Gegner reiste mit 10 Spieler an und versuchte dem TuS das Spiel schwer zu machen was auch stellenweise sehr gut gelang.

In der 9 min. schoss der TuS Goalgetter Marvin Braun das 1:0 und legte kurz danach für das Geburtstagskind Timo Salomon auf der die Führung zum 2:0 in der 11 min erzielte. Dann hörten die Schwenker das Fußball spielen auf und der TSV kam besser ins Spiel und durch einige Flüchtigkeitsfehler von den Schwenker erhielten die Lüdenscheider auch einige Torchancen die jedoch der Enneper Keeper zu verhindern wusste. In der 35 min. erhöhte Daniel Hamm dann zum 3:0 bevor die Lüdenscheider dann doch eine ihrer Torchancen nutzten und zum 3:1 verkürzten. Dies war der Weckruf den die Enneper brauchten und sie dominierten wieder das Spiel und belohnten sich direkt mit Toren. Marvin Braun in der 40 min. zum 4:1, Aaron Heims in der 43 min. zum 5:1 und mit einem Doppelback Marvin Braun in der 44 min (6:1) und 45 min ( 7:1) zum Pausen Stand.

In der Halbzeit zwei verlief das Spiel zu 80 % in einer Richtung nur auf das Tor von Lüdenscheid. Marc Seeländer erzielte das 9:1 in der 58 min. Der TSV kam in der 70 min. vor dem Schwenker Tor und schoss das zweite Tor. Der TuS Blieb unbeeindruckt und spielte weiter. Daniel Hamm erhöhte in der 71 min. auf 10:2

Dann in der 76 min. stürmte der kommende Schwenker Prinz Andre Reich nach vorne und schoss sein erstes Saisontor zum 11:2, in der 82 min. war es wieder Marvin Braun der zum 12:2 traf. Den Endstand erzielte Marc Seeländer in 88 min..

Lobenswert ist das TSV Lüdenscheid III trotz Unterzahl und hoher Niederlage eine sehr faire Mannschaft geblieben ist!

Kader:

Serkan Killic, Michael Kiedrowski (30 min. Jörg Haake), Jürgen Bültmann, Niklas Beisenbusch, Aaron Heims (63 min. Lars Kartschewski), Timo Salomon, Marc Seeländer,  Marvin Braun, Daniel Hamm, Alexander Balzer (16 min. Andre Reich)

 

Kreisliga D: TSV Oestertal 2 : TuS Ennepe 2 0:4 (0:1)

Am Nikolaus musste unsere zweite bereits um 11 Uhr zum Auswärtsspiel in Plettenberg antreten. Der frühen Anstoßzeit geschuldet gab es in der ersten Halbzeit wenige Highlights. Für den einzigen Höhepunkt sorgte Daniel Hamm mit der 1:0 Führung in der 5 min.. Danach drosselten die Schwenker das Tempo, aber ließen den Gegner trotzdem kaum am Spiel teilhaben. Oestertal versuchte durch lange Bälle in den Sturm zu Agieren, die aber keinen Weg durch die Starke TuS Defensive fanden.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild der TuiS war überlegen und spielten sich jetzt aber auch ein paar Torchancen raus und eine davon nutzte Timo Salomon in der 60 min. zum 0:2. Nach einer Systemumstellung fiel es dem TuS leichter Ball und Gegner zu kontrollieren und so war es dann nur noch reine Formsache. Marvin Braun erhöhte in der 70 min. zum 0:3 und Timo Salomon in der 75 min zum 0:4 Endstand.

O Ton von Coach Kloy: „Es war kein schönes Spiel, aber drei Punkte sind drei Punkte!!!“

Kader: Serkan Killic, Michael Kiedrowski, Jürgen Bültmann, Andre Reich, Niklas Beisenbusch (75 min. Sascha Degener), Aaron Heims (80 min. Lars Kartschewski), Timo Salomon, Marc Seeländer, Marvin Braun, Daniel Hamm (48 min. Jörg Haake), Heiko Hamel

Kreisliga D: TuS Ennepe 2 – FC Lüdenscheid

Kreisliga D: TuS  Ennepe II – FC Lüdenscheid 5:2 (2:1)

In einer regnerischen und stürmischen Partie setzte sich der TuS am Sonntag mit einem verdienten 5:2 durch.

Die Schwenker begannen das Spiel stark und hatte durch Marvin Braun in der 5 min. die erste Tor Chance, kurz danach köpfte Niklas Beisenbusch nach einem Standard den Ball an die Latte. So wie es bei Fußball ist “ wer vorne die Tore nicht erzielt, wird hinten bestraft“ ! In der 17 min kassierte überraschend der TuS das 0:1.  Zehn Minuten später nutzte Marvin Braun das durcheinander in der gegnerischen Abwehr zum Ausgleich ( 1:1 ).

Das sehenswürdigste Tor erzielte Aaron Heims im sitzen in der 36.min.  Nun war der Drops gelutscht und der TuS ging mit einer 2:1 Führung in die Pause.

Die Enneper spielten in der 2. Halbzeit so weiter und erzielter in der 50 min per Strafstoß durch Marvin Braun das 3:1. Nur 3 min später bekam der FC auch einen Strafstoß  und verkürzte so zum 3:2. Der TuS ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter und so war es abermals Marvin Braun der in der 65 min zum 4:2 erhöhte. Aaron Heims erzielte in der 67 min den 5:2 Endstand.

Kreisliga D: TuS Ennepe 2 gegen TuS Linscheid-Heedfeld

Wer nur 10 Minuten halbwegs Fußball spielt darf sich nicht wundern wenn er mit leeren Händen da steht.

So geschah es der Schwenker Reserve am Sonntag gegen den TuS  Linscheid-Heedfeld mit einer verdienten 0:2 Niederlage. Und zu allen Überfluss kassierte Niklas Beisenbusch auch noch eine Rote Karte in der 70 min. Die Schwenker Reserve fand im positive Sinne in der ersten Halbzeit nicht statt. Der TuS Linscheid-Heedfeld hatte mehr vom Spiel.

In der zweiten Halbzeit veränderte sich nichts. Der Gast war aggressiver und galliger und kam so in der 60 min. zur 0:1 Führung. Kurz davor sah ein Spieler von Heedfeld die Gelb-Rote Karte. Wer jetzt dachte das die Schwenker mit einem Mann mehr auf dem Spielfeld das Spiel jetzt drehen würde, der irrte sich, die Schwenker fanden weiterhin nicht ins Spiel. So konnte der Gegner 10 min. später das Spiel mit dem zweiten Tor des Tages für sich entscheiden.

Aufstellung:
Daniel Rösgen, Kevin Döring (63. Philipp Kolb), Niklas Beisenbusch, Christian Miekus, Dominik Illing (73. Andre Reich), Timo Salomon, Marc Seeländer, Marvin Braun, Daniel Hamm, Matthias Griep, Stefan Bettges

Kreisliga D: Post SV Lüdenscheid gegen TuS Ennepe 2

Unsere zweite ist mit einem 9:0 Sieg über den Post SV Lüdenscheid erfolgreich in die Saison 15/16 gestartet.

Der Post SV überließ den Schwenker das Spiel. Der TuS nahm dies dankend an und zeigte einige gute Spielzüge die auch zu Toren führten. In der 11 min. eröffnete Matthias Griep mit dem 0:1 das Schützenfest. Die Schwenker ließen dem Post SV keine Chance in das Spiel zu finden, erhöhten den Druck und belohnten sich durch die Tore.

Nach einer Griep Ecke, erhöhte Routinier Hamel mit dem Kopf auf 2:0. Trotz der Führung spielten die Schwenker weiter und konnten in der 31. auf 0:3 erhöhen (Braun). Vor der Pause erhöhten Salomon und Griep auf 0:5.

Nach der Pause spielten die Enneper unverändert weiter und Post hat immer mehr nachgelassen. In der 51 min. wurde Daniel Hamm im Strafraum gefoult der daraus resultierte Elfermeter wurde von Marvin Braun zum 0:6 erfolgreich verwandelt. Der Post SV ließ es ab jetzt über sich ergehen und Ennepe konnte noch auf 0:9 erhöhen. durch zwei mal Braun und einmal Döring.

Nach dem Sieg steht unsere zweite auf Platz 1 😉

Aufstellung:
Rösgen Daniel, Kiedrowski Michael, Bültmann Jürgen (65. Kolb Philipp), Beisenbusch Niklas, Döring Kevin, Salomon Timo, Seeländer Marc (72. Haake Jörg), Braun Marvin, Hamm Daniel (81, Reich Andre), Griep Matthias, Hamel Heiko.