Kreisliga D: TuS Ennepe 2 gegen TuS Herscheid 2

In einem temporeichen Spiel unterlagen unsere Zweite unglücklich mit 1:2.

IMG_5604

Eine der vielen ungenutzten Tor Chancen

Beide Mannschaften spielten einen sehr guten Fußball bei dem keinem was Geschenk wurde. Die Schwenker spielten von Anfang an ein sehr gutes Pressing und kamen auch zu einigen guten Chancen, die aber ungenutzt blieben. Nachdem in der Vorwärts Bewegung der Ball verloren ging blieb unserem Libero nichts anderes übrig als an der Strafraumgrenze den Gegner mit einem taktischem Foul zu stoppen. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter und so ging Herscheid in der 16 min mit 1:0 in Führung. Die Enneper erhöhten das Tempo um den Ausgleich noch vor der Pause zu schießen aber dieser blieb aus.

Ennepe kam hoch motiviert aus der Kabine und erhöhten nochmals den Druck auf das Gegnerische Tor. Durch einen schönen Spielzug in der 55 min wurde es Belohnt. Marvin Braun beendete den Spielzug mit dem Ausgleich.

Ein hohes Tempo und Robuste Zweikämpfe zeichneten das Spiel aus.

Ein hohes Tempo und Robuste Zweikämpfe zeichneten das Spiel aus.

Die ca. 100 Zuschauer vom TuS Linscheid-Heedfeld und vom Fc Phoenix Halver peitschten die Enneper immer wieder nach vorne und machten aus der FK SöhnchenArena einen richtigen Hexenkessel. Doch trotz aller Motivation blieb der Führungstreffer leider aus.

So wie es im Fußball dann kommt „ wer vorne die Tore nicht macht, wird hinten bestraft“, die Herscheider bekamen in 85 min einen Freistoß ca. 20 Meter vor Tor. Der geschossene Ball prallte von der Latte genau vor den Füßen eines Herscheiders und dieser schob den Ball zum unglücklichen 1:2 über die Linie.

Fazit: Taktisch gutes Spiel und wir gratulieren den FC Phoenix Halver 2 und dem FC Lüdenscheid zum  Aufstieg.

Aufstellung:

Serkan Killic, Michael Kiedrowski, Jürgen Bültmann, Andre Reich ( 89 min. Lars Kartschewski), Oliver Hageböck ( 75 min. Sascha Degener), Timo Salomon, Marc Seeländer, Marvin Braun, Daniel Hamm, Aaron Heims, Domenic Krumke