Fußballcamp 2018

In seine dritte Auflage ging das Fußballcamp in diesem Jahr. Bei Kaiserlichem Wetter, erlebten 43 Kinder ein tolles Wochenende mit viel Programm und Sonne. Neben der Freiwilligen Feuerwehr war diesmal auch eine Biene zu Gast in der FKSöhnchen Arena.

Fangen spielen zum Aufwärmen

Am frühen Freitag Nachmittag startete das Camp. Nach dem alle Kinder ihre Ausstattung (Fussball, Pulli, Trinkflasche) bekommen haben versammelte man sich im Mittelkreis. Nach einer kurzen Kennenlernphase, verteilte man sich in drei Altersgerechte Gruppen, um die Kinder individuell Betreuen zu können. Die einen spielten Fangen, die anderen starteten mit Technik Übungen und in der anderen Ecke des Sportplatzes wurde Torwarttraining angeboten. Auch in diesem Jahr hielten wir wieder an unserem Grundsatz fest, das niemand gezwungen wird Fußball zu spielen. Bei den Temperaturen kam die Verpflegung mit Wasser, Saft und Obst nicht zu kurz und es wurden reichlich Trinkpausen eingelegt. Gegen 17 Uhr wurde dann der Grill angemacht und es gab für jeden eine Leckere Bratwurst im Brötchen. Nach dem Essen gab es noch ein Abschluss Spiel und damit war der erste Tag auch schon vorbei.

BVB Maskottchen Emma war zu Besuch

Samstag startete das Camp um 15 Uhr, nach dem die Kinder ihre Schlafplätze mit ihren Eltern eingerichtet haben, ging es auch gleich auf den Sportplatz und es wurden in den Gruppen am Ball trainiert. Doch dann sollte eine Überdimensionale Hummel das Training unterbrechen.

Das BVB Maskottchen Emma hat sich zum Besuch in Schwenke angemeldet und machte eine Stunde den Sportplatz unsicher. Nach dem sich Emma mit Abi, der Schalke Fan ist, auseinandergesetzt hat, war noch genug zeit für Bilder und Autogramme. Beim großen Teil der Kinder sorge Emma für leuchtende Augen. Nach dem Emma weitergezogen war, gab es auf dem Platz noch kurz Programm für die Kinder. Denn am Samstag Abend ist auch immer die Freiwillige Feuerwehr Halver Gast in Schwenke.

Es gab zwar nichts zu löschen, aber der Wasserschlauch wurde trotzdem ausgerollt.

Neben Emma sorgte auch das Feuerwehr Auto, welches mit Blaulicht und Martinshorn auf den Arena Vorplatz einfuhr, wieder für leuchtende Kinderaugen. Wie in den Jahren zuvor, nahmen sich die Feuerwehrleute auch in diesem Jahr wieder viel zeit und Antworteten auf jede Frage der Kinder. Nach einer Führung rund um den Wagen, wurde der Schlauch ausgerollt und alle hatten die Chance einmal den Wald zu „löschen“ oder auch auf dem Fahrersitz Platz zu nehmen.

Nach dem ganzen Programm, haben die Kinder sich eine Stärkung verdient gehabt. Das Betreuer Team hat eine Hotdog-Station vorbereitet, so konnte sich jedes Kind seinen Hotdog nach eigenem Geschmack zusammen stellen. Gegessen wurde gemeinsam an der Feuertonne, die zuvor von der Feuerwehr angezündet worden ist. Nach dem Essen wurde noch ein Spiel Betreuer gegen die Kinder ausgespielt. Danach war es auch Zeit, die Schlafplätze einzunehmen.

Der Sonntag startete erfahrungsgemäß früh. Bereits um kurz nach sieben waren die ersten Kinder auf der Kunstwiese. Bis zum Frühstück durfte sich jeder mal selber Beschäftigen. Danach gab es noch ein großes Abschlussspiel und der Osterhase war noch zu Gast. Neben einer Urkunde und einem Schoko Osterhasen, gab es auch noch für jeden eine Medaille. Danach verabschiedeten sich die Kinder sichtlich geschafft, aber mit vielen Erlebnissen im Gepäck.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch bei allen Sponsoren bedanken ohne deren Einsatz die Veranstaltung nicht möglich wäre und natürlich bei allen Ehrenamtlichen Helfern.

Bilder vom Camp findet ihr hier.